Beauty

Hairstyles am Meer

Wer sich am Meer in der Sonne räkelt, will einen unkomplizierten Style, der dabei auch noch gut aussieht und bei Hitze, Feuchtigkeit und Wind standhält. Heute zeigen wir euch coole Styles für warme Tage, damit ihr entspannt euren Urlaubstag genießen oder euch den Urlaub einfach nach Hause holen könnt. Auf geht’s:

Hut Kamera Fotografin

Hüte, Tücher & Co.

Der einfachste, schnellste und unkomplizierteste Trend rankt sich um den Hut. Nicht umsonst hieß es früher „gut behütet“, denn schon damals merkte man, dass Hüte vor Wind und Wetter schützen. Ob ihr euch nun tatsächlich für einen Strohhut im Sommerlook entscheidet oder doch lieber auf etwas Gefilztes setzt, bleibt euch überlassen. Die Hauptsache dabei ist, dass ihr etwas auf dem Kopf habt, das euch schützt, das praktisch ist und dabei auch noch gut aussieht. Kopfbedeckungen am Strand sind keine neue Erfindung und wirken wahre Wunder. Durch ihn werden bei Wind die Haare dort gehalten, wo sie sein sollen. Auch schützt der Hut die empfindliche Kopfhaut und sorgt dafür, dass ihr keinen Sonnenbrand bekommt. Schön wird es mit dem Sonnenhut besonders bei kurzen Haare, denn denen steht er ganz besonders gut. Wer sich für einen Hut mit breiter Krempe entscheidet, ist auch noch von der Krempe geschützt, die einen ordentlichen Schatten wirft.

Wetlook Hairstyle Beachlook

Wet & Gerade- aus- dem- Wasser- Look

Neben dem Hut macht vor allem noch ein andere Trend, den es nur originale am Strand gibt, von sich Reden. Die Rede ist vom Wet Look, der ganz einfach und schnell gemacht werden kann. Wer aus dem Wasser kommt, kämmt sich die Haare einfach komplett glatt nach hinten. Wer lange Haare hat, kann sie auch zusammenbinden. Wenn das Meer noch in weiter Ferne ist, könnt ihr den Look auch mit Styling- Produkten nachmachen – aber es sollte dann wirklich authentisch aussehen. Ähnlich cool wirkt das Undone Styling, das mit dem Meer einher geht und seichte, sanfte Locken und einen strubbeligen Kopf formt. Wer aus dem Wasser kommt, weiß, wie dieses Haar sich anfühlt: Es ist noch leicht feucht, ein wenig zerzaust und durch den Wind ein wenig strubbelig. Das, was wir gerade beschrieben haben, sind die Strandwellen, nach denen jede derzeit so verrückt ist. Leichter könnt ihr einen Look nicht hinbekommen und besser wird er am Strand auch nicht aussehen. Das Meerwasser sorgt nämlich für mehr Volumen und Sprungkraft und so hat fast jede Frau Locken, wenn sie aus dem Wasser kommt. Nach dem Baden lasst ihr eure Haare einfach an der Luft trocknen und siehe da: Der Look ist wie ganz von selbst auf eurem Schopf. Wind und Feuchtigkeit erledigen nämlich den Rest.

Strand Frau Silhouette

Nach einem Tag am Meer: Pflegen!

So schön Wet Look und Beachwellen auch sind, sie strapazieren doch auch ein wenig die Haare. Damit ihr auch nach dem Urlaub noch schöne Haare habt, solltet ihr sie gut unterwegs pflegen. Tagsüber schützt ein Sonnenschutz- Spray vor UV-Strahlen. Abends freut sich euer Haar über Pflege. Chlor, Sonnenschutz und Salz haben ihnen ganz schön zu schaffen gemacht. Was sie jetzt brauchen, sind After Sun Shampoos, ein Conditioner, der Feuchtigkeit spendet und eine Kur, die intensiv pflegt. So könnt ihr euch am nächsten Tag wieder am Strand blicken lassen. Ganz wichtig: Haargummis ohne Metallteile kaufen. Das Metall heizt sich in der Sonne auf und macht so die Struktur der Haare kaputt.

Comments Closed

Comments are closed. You will not be able to post a comment in this post.